Gibraltar: Glücksspielminister senkt Steuer auf 0,15 Prozent

19. Juli 2018

Gibraltar Glücksspielminister SteuersenkungEs gibt wohl keinen Roulettespieler auf dieser Welt, der die Glücksspielbehörde von Gibraltar nicht kennt. Diese Behörde reguliert zahlreiche Angebote in ganz Europa und macht jetzt mit einem neuen Highlight für die Glücksspielanbieter auf sich aufmerksam. Die Steuer soll gesenkt werden und das nicht zu knapp.

Von 0,85 Prozent auf 0,15 Prozent wird gesenkt

Wie der Glücksspielminister des Landes mitteilte, soll die Glücksspielsteuer von Gibraltar von 0,85 Prozent auf 0,15 Prozent abgesenkt werden. Somit können die Unternehmen deutlich sparen, müssen dafür aber bei der jährlichen Lizenzgebühr draufzahlen.

Diese war bisher für rund 2.000 Pfund zu haben, jetzt werden bis zu 100.000 Pfund von den Unternehmen verlangt. Dennoch erhofft sich das Land einen positiven Effekt und darauf, dass möglichst wenige Unternehmen im Zuge des Brexit das Land verlassen.

0 Bewertungen