Beliebte Roulette Strategien im Test

Roulette Strategien auf mathematischer BasisMit einer ganz bestimmten Strategie das System von Roulette überlisten und hohe Gewinne erzielen? Nein, das funktioniert nicht. Gerade im Internet kursieren viele teils obskure Methoden und angebliche Geheimtipps mit denen angeblich jeder Spieler innerhalb kurzer Zeit riesige Profite erzielen kann. Bedenken Sie jedoch immer: Wenn es so einfach wäre, dann würde es jeder machen. Roulette ist ein Glücksspiel und sollte auch als ein solches behandelt werden. Alles andere ist unter „Irreführung“ abzustempeln.

Videos, die eine Roulette Strategie präsentieren und anpreisen und dadurch zum Anmelden bei einem bestimmten Online Casino verführen wollen gibt es haufenweise. Zusammengeschnitten und hochgeladen werden sie meist noch nicht einmal von den Online Casinos selbst. Stattdessen hoffen Menschen, mit solchen Darstellungen Interessierte zu ködern und dazu zu bringen, über einen Link innerhalb des Videos oder in der Videobeschreibung direkt auf die Seite eines möglichen Casinos zu gelangen. Meldet sich ein Interessent dort an und leistet eine Einzahlung verdienen diejenigen daran, die diesen Link gesetzt haben. Denn sie gelten dann als Werber eines neuen Kunden und erhalten eine entsprechende Provision. Videos und Anleitungen für Roulette Strategien entstehen deshalb oft lediglich aus Eigennutz in der Hoffnung, andere Menschen hinters Licht führen zu können. Vertrauenswürdig sind solche Videos praktisch nie.

Was sind Roulette Strategien?

Die Zielsetzung einer Roulette Strategie ist eindeutig: durch das Setzen des Geldes nach einem bestimmten Plan und einer individuellen Herangehensweise soll versucht werden, langfristig mit Gewinn aus dem Glücksspiel zu gehen. Andere Spiele wie Poker erfordern Taktik und Geschick. Dort ist es möglich, mit cleveren Zügen und eigenem Denken die Chancen auf einen Gewinn deutlich zu erhöhen. Dies funktioniert beim Roulette allerdings definitiv nicht. Die Wahrscheinlichkeiten, mit denen die Ereignisse eintreten sind immer gleich und können von niemandem verändert werden.

Mit einer Roulette Strategie sichere Profite erzielen?

Um es kurz zu machen: es gibt keine wirkungsvollen Roulette Strategien. Jedes Spiel muss für sich selbst betrachtet werden. Die Wahrscheinlichkeiten sind immer gleichbleibend. Sämtliche mathematische Spielsysteme, die auf genauen Analysen und Berechnungen beruhen können deshalb nicht verwandt werden. Glücksspieler sollten angeblich sicheren und risikolosen Roulette Strategien nicht vertrauen und bei derartigen Taktiken immer sehr kritisch nachfragen.

Softwaremanipulation im Echtgeldspiel

Höhepunkt der sogenannten Roulette Strategien ist die Softwaremanipulation. Einige Spielerinnen und Spieler haben es allem Anschein nach geschafft, die Casinosoftware für ihre Zwecke umzugestalten. Glücksspieler können dadurch angeblich automatisch gewinnen, da Verluste nicht verbucht werden und lediglich Profite auf dem Konto gutgeschrieben werden. Mit dem Download einer manipulierten Casinosoftware ist es angeblich jedem Spieler möglich, innerhalb weniger Minuten vierstellige Beträge zu gewinnen.

Vertraut nie Webseiten, Videos oder eBooks, die von einer sicheren Gewinn-Strategie sprechen oder Bots zum Download anbieten! Dabei handelt es sich immer um Betrugsversuche!

Auch dazu gibt es selbstverständlich attraktive Videos im Internet. Dass eine Roulette Strategie, die mit der Manipulation von Softwares zusammenhängt illegal ist, sollte klar sein. Hier kann es zu ernsthaften rechtlichen Konsequenzen kommen. Sie sollten derartige Taktiken niemals anwenden oder es versuchen, unabhängig davon, ob eine solche Manipulation überhaupt möglich ist.

Vielleicht mag es Hackern und absoluten Experten gelungen sein, eine manipulierte Casinosoftware aufzubauen und damit Geldgewinne zu erzielen. Diese wird dann aber definitiv nicht zum kostenlosen Download im Internet angeboten. Hinzu kommt folgender Sachverhalt: Wäre es möglich, innerhalb von 15 Minuten beispielsweise 1.200 Euro mit der manipulierten Software zu verdienen, warum liegen die Jahresverdienste von Glücksspielern dann „nur“ bei etwa 130.000 Euro? Derartig hohe Beträge interessieren die Verantwortlichen innerhalb der Casinos. Betrügern kommen sie schnell auf die Schliche.

Erfolgreiche Roulette Strategien

Aus der Abteilung der Geschichten und Mythen kann beim Thema „Roulette Strategie“ ein Blick auf ein erfolgreiches Spielen zweiter Bürger der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik geworfen werden. Glücksspiel war dort verboten. Dennoch fanden sich viele Menschen privat insgeheim zu kleineren Spielrunden ein, in denen nicht nur gepokert wurde. Selbst gebastelte Roulettespiele zogen immer mehr Glücksritter in ihren Bann.

Zwei passionierte Glücksspieler kamen im Rahmen unzähliger Rouletteabende auf die Idee ausgespielte Zahlen zu notieren und anschließend zu analysieren. So fiel ihnen auf, dass der Roulettekessel nicht ganz gerade sein musste. Laut der Wahrscheinlichkeitsrechnung ist das Ausspielen einer Ziffer beim Roulette immer mit der gleichen Chance verbunden. Bei diesem Roulettekessel allerdings kamen einige Zahlen geringfügig öfter vor. Eine fehlerhafte Bauweise musste Schuld gewesen sein. Vor diesem Hintergrund konnte eine Roulette Strategie entwickelt werden, welche den beiden cleveren Glücksspielern am Ende hohe Gewinnsummen einbrachte.

Kern dieser Roulette Strategie ist der fehlerhafte Roulettekessel. Ohne diesen wäre es nicht möglich gewesen, eine Taktik zu erarbeiten und aufgrund dieser Profite zu erzielen. In professionellen Casinos werden nur hochwertige Kessel verwendet. Ein Fehler in der Produktion ist praktisch auszuschließen. Glücksspieler können deshalb nicht darauf spekulieren, eventuell eine ähnliche Roulette Strategie zu nutzen.

Beispiel Verdopplungs-Trick: Roulette Strategie im Test

Unter den vielen verschiedenen Taktiken und Strategien zum finanziellen Erfolg fällt besonders eine auf – der Verdopplungs-Trick. Beworben wird sie in vielen Videos im World Wide Web. Gern werden in den Beschreibungen solcher Roulette Strategien Worte wie „risikofrei“ und „garantiert“ verwandt.

So funktioniert der Verdopplungs-Trick

Das Prinzip des sogenannten Verdopplungs-Tricks wirkt sehr simpel. Wir gehen dabei ausdrücklich vom klassischen französischen Roulette aus. Insgesamt gibt es 37 Felder auf dem Roulette-Tisch. Davon sind 18 rot und 18 schwarz. Ein einziges Feld mit der Ziffer Null ist in grün gehalten. Spielerinnen und Spieler haben die Möglichkeit, auf die Farbe der gezogenen Kugel zu wetten. Die Wahrscheinlichkeiten für die Farben rot und schwarz liegen bei jeweils 48,6 Prozent. Werbevideos sprechen hier von „annähernd 50 Prozent“, man könne schlicht aufrunden.

Nach diesem Muster tätigt ihr bei der Martingale Strategie eure Einsätze

Nun sollen Spielerinnen und Spieler mit einem bestimmten Teil ihres Gesamtkapitals auf das Erscheinen einer Farbe setzen. Gehen wir im Beispiel einmal von einem Betrag von 10 Euro aus. Setzt ein Glücksspieler diese 10 Euro auf die Farbe rot und gewinnt in einem Spiel werden ihm insgesamt 20 Euro ausbezahlt. Für die nächste Runde setzt er wiederum 10 Euro auf die Farbe rot. Dieses Prinzip wird so lange fortgesetzt, bis er verliert. Dann wird der Einsatz verdoppelt und für das nächste Spiel wiederum auf die am Anfang ausgewählte Farbe (in diesem Fall rot) gesetzt. Es wird also mit 20 Euro auf rot gewettet. Sollte tatsächlich eine rote Ziffer ausgespielt werden erhält der Spieler eine Auszahlung von 40 Euro und hat dadurch seinen Verlust vom vorherigen Spiel ausgeglichen und zusätzlich weitere 10 Euro gewonnen.

Ist auch im zweiten Spiel eine andere Farbe die gewinnende Kolorierung wird das Prinzip der Verdopplung fortgesetzt. Für die nächste Drehung im Roulettekessel muss der Glücksspieler dann bereits 40 Euro auf eine Farbe gesetzt haben. Die Verdopplung findet so lange statt, bis ein Gewinn erzielt worden ist. Anschließend beginnt der Trick wieder am Anfang mit dem festgelegten Startkapital – in diesem Fall 10 Euro. Begründet wird die Narrensicherheit des Verdopplungs-Tricks damit, dass rein statistisch aufgrund der Wahrscheinlichkeit irgendwann die ausgewählte Farbe folgen muss.

Deshalb ist der Verdopplungs-Trick Unsinn

Der erste Blick ist auf die Aussage der „annähernd 50 Prozent“ zu richten. Eine Chance von 1 zu 2 klingt vielversprechend, entspricht allerdings nicht der Wahrheit. Bei professionellen Berechnungen im Rahmen der Wahrscheinlichkeit dürfen auch kleinste Prozentsätze nicht einfach unterschlagen werden. Fakt ist, dass mit einer Chance von 2,8 Prozent auch die Zahl Null und damit ein grünes Feld erreicht werden kann. Der erste kleinere Fehler des Verdopplungs-Tricks ist damit schnell entlarvt und zeigt vor allem die Manipulation am interessierten Glücksspieler dem schlicht Unwahrheiten aufgetischt werden.

Es klingt logisch und leicht verständlich: wenn bei einer Wahrscheinlichkeit von 48,6 Prozent immer wieder eine bestimmte Farbe gezogen wurde steigt gefühlsmäßig die Chance, dass im nächsten Spiel eine andere Farbe gewinnt. Dem ist in der Realität aber ausdrücklich nicht so. Jede Ausspielung muss als einzelnes Ereignis betrachtet werden. Die Wahrscheinlichkeiten sind immer gleich und ändern sich durch die Erzielung bestimmter Ergebnisse im vorherigen Spiel nicht. Auch, wenn bei zehn aufeinanderfolgenden Spielen immer rot ausgespielt wurde beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass mit dem nächsten Drehen eine schwarze Ziffer gewinnt wieder 48,6 Prozent. Hohe Serien von gleicher Farbe hintereinander sind nur gefühlsmäßig ungewöhnlich. Rein statistisch betrachtet sind Reihen nichts Besonderes.

Bei der Begründung, warum der Verdopplungs-Trick garantiert funktioniert werden oft zwei Modelle der Wahrscheinlichkeitsrechnung verwechselt. Es wird davon ausgegangen, dass durch das Erscheinen einer Farbe im einen Spiel die Wahrscheinlichkeit für das Erscheinen einer anderen Farbe im nächsten Spiel steigt. Das eine Ereignis wirkt sich auf das andere aus und verändert die Wahrscheinlichkeiten gemäß des stochastischen Modells „ohne Zurücklegen“. Würde die jeweils gezogene Ziffer nach einer Ziehung aus dem Roulettekessel verschwinden wäre diese Denkweise richtig. Im vorliegenden Fall ist dem aber nicht so. Der Verdopplungs-Trick ist deshalb nicht anwendbar. Abgesehen davon kann das Spielerkapital größere Verdopplungen sehr schnell nicht weiter halten. Die zu setzenden Summen steigen sehr rasant.

Der Ausgang jedes Spiels ist beim Roulette vollkommen unabhängig von vorangegangenen Drehungen des Roulettekessels. Aus diesem Grund sind die Wahrscheinlichkeiten für die Einzelereignisse immer gleich und verändern sich nicht. Roulette wurde so entwickelt, dass die Bank immer im Vorteil ist. Auch die Kombination unterschiedlicher Wetten während eines Spiels liefert keine sicheren Profite. Lassen Sie sich nicht von einer beworbenen Roulette Strategie täuschen – diese Spielsysteme sind als Betrug anzusehen. Mathematisch gibt es keine Begründung, warum ein solcher Trick funktionieren sollte.

416 Bewertungen