Unsere 10 besten Roulette Tipps

Roulett TippsLangfristige und sichere Profite beim Roulettespiel gibt es nicht. Systeme und Taktiken, die angebliche Gewinne versprechen sind deshalb meistens nicht anwendbar und führen mit der Zeit zu Verlusten. Professionelle Glücksspieler halten sich aber an gewisse Prinzipien während des Spiels und können mithilfe der richtigen Roulette Tipps ihre Chancen auf einen oder mehrere Gewinne erhöhen. Lernen Sie von den erfolgreichen Roulettespielern und erfahren Sie, mit welchen Methoden auch Sie professioneller spielen können.

Den Weg zum sicheren Gewinnen gibt es beim Roulette nicht. Gerade Anfänger sollten allerdings die folgenden Tipps beherzigen und verinnerlichen, um wirklich erfolgreich am Tisch spielen zu können.

Top 10: Die besten Roulette Tipps

Erfolgreiche Glücksspieler können die Chancen und Wahrscheinlichkeiten nicht verändern, steigern ihre Gewinne aber durch spezielle Prinzipien, die sie bei jedem Spiel beherzigen.

Disziplin im Fokus

Bei Glücksspielen jeder Art und damit auch beim Roulette ist die Disziplin entscheidend. Nur durch eigene Zucht schaffen es Glücksspieler zum Berufsspieler mit langfristigen Gewinnen. Obwohl Roulette ein Glücksspiel ist dürfen Teilnehmer am Tisch keine echten Spieler sein die lediglich auf ihr Glück pochen. Wurden zu Anfang Strategie und Grundsätze für das Spiel persönlich festgelegt ist es wichtig, sich über die gesamte Spielzeit daran zu halten. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Selbstbeherrschung. Wer nach einem herben Verlust aus seiner Spielweise fällt und gerade dann höhere und gewagtere Einsätze tätigt läuft die Gefahr eines Totalverlustes.

Realistisch auf das Spielgeschehen blicken

Professionelle Roulette Strategien, mit denen der geringe Vorteil des Casinos umgekehrt werden kann gibt es schlicht nicht. Ein solches Denken ist Irrational und für das Roulettespiel ungeeignet. Stattdessen müssen Glücksspieler darauf achten, jederzeit realistisch zu denken und rational logisch zu handeln. Wer Roulette als Maschine zum sicheren und dauerhaften Geldgewinn sieht hat das Roulettespiel nicht begriffen und verinnerlicht. Hier hilft möglicherweise eine individuelle Weiterbildung.

Chancen kennen und erkennen

Eng mit dem realistischen Blick auf das Roulettespiel verbunden ist die Kenntnis über allgemeine Gewinnchancen. Professionelle Glücksspieler lernen die Eintrittswahrscheinlichkeiten verschiedener Ereignisse nahezu auswendig und wissen zu jeder Zeit genau, wie hoch ihre Chancen auf einen Gewinn sind. Für Einsteiger ist es sinnvoll, immer eine Tabelle über die Spielmöglichkeiten und die damit verbundenen Gewinnchancen bei der Hand zu haben. Nach einigen Spielen sind zumindest die Chancen bei grundlegenden Wettmöglichkeiten abgespeichert. Mit der Zeit verfügen Glücksspieler über eine gewisse Erfahrung und können so logischer an das Spielfeld herangehen.

Von den Erfolgen Anderer profitieren

Es gibt sie wirklich: Berufsspieler, die mit Glücksspielen einen durchaus auskömmlichen Lebensunterhalt verdienen. Manche sagen, dass diese Menschen eine massive und langanhaltende Glückssträhne nutzen. In gewisser Weise ist diese Deutung des langfristigen Erfolgs richtig, allerdings halten sich die Profis auch immer an die grundlegenden Roulette Tipps. Zu diesen Themen gibt es ausreichend Literatur, auch wenn die meisten Dauergewinner ihre Geheimnisse stets für sich behalten. Anfänger und Einsteiger sollten ihre Chance nutzen, wenn ein Berufsspieler einen Einblick in sein Gewinnsystem gibt. Die genannten Roulette Tipps der Experten können auch das eigene Spiel deutlich verbessern.

Gelassenheit und Ruhe im Spiel

Im Wesentlichen sind Glücksspiel-Tugenden wie Beherrschung und Abgeklärtheit im Rahmen der Disziplin bereits erfasst. Dennoch sollte die Gelassenheit als einer der wichtigsten Aspekte erfolgreichen Roulettespiels in die Roulette Tipps eingehen. Wer vorschnell handelt und setzt läuft höchste Gefahr, am Ende mit leeren Händen am Tisch zu stehen. Verluste dürfen Spielerinnen und Spieler nicht von ihrer Roulette Strategie abbringen.

Wahrung der Spielstrategie

Vertrauen dürfen Roulettespieler weder einer vielversprechenden Taktik noch der angeblich besten Strategie. Ihr einziger Anhaltspunkt für die Einschätzung von Chancen und Wahrscheinlichkeiten ist und bleibt der Zufall. Einsteiger müssen lernen, mit diesem zu rechnen und ihn beim Setzen immer einzubeziehen. Spielstrategien sind deshalb vor allem Grundsätze, die sich auf Wettbeträge pro Tipp je Spielvariante beziehen. Solche Grundfesten müssen vor dem Spielen festgelegt werden und sollten auch aus Gründen von Disziplin und Gelassenheit strikt eingehalten werden.

Aberglaube beim Roulette ungeeignet

Stabilität und Konsequenz durch einen gewissen Aberglauben sind sicherlich nicht per se schlecht, sollten aber dennoch möglichst aus dem Spiel gehalten werden. Beim Roulette aber müssen Spieler einzig und allein auf den Zufall vertrauen. Glaube und religionsähnliche Ansichten sind beim Glücksspiel ungeeignet. Es gibt keine höhere Macht, die Auswirkungen auf die gefallenen Zahlen hat.

Limits und Grenzen setzen

Größtes Problem beim Glücksspiel ist die Sucht. Gemeint ist nicht nur das exzessive Spielen an den Tischen, bis Haus und Hof verloren sind. Auch blindes Einsetzen vom für den Abend verfügbaren Geld kann ein Zeichen für Glücksspielsucht sein. Abhängigkeit durch Gier lässt sich vermeiden, indem strikte und feste Limits und Begrenzungen für das Spiel gesetzt werden. Spielerinnen und Spieler sollten sich beispielsweise vornehmen, an einem Abend im Casino maximal 500 Euro einzusetzen. Auch die Staffelung pro Glücksspiel und Spielrunde muss feststehen. Des Weiteren ist ein genauer Finanzplan erforderlich, der im Falle eines Gewinns das weitere Vorgehen regelt. Glücksspieler haben ihren Einsatz im Casino innerhalb weniger Stunden teils verzehnfacht sind am Ende aber doch in den Totalverlust abgerutscht. Ihr Fehler: ohne Begrenzungen und Limits nach oben und unten siegt immer die Gier nach höheren Gewinnen.

Glückssträhnen mitnehmen

Der Traum aller Glücksspieler ist eine lange Folge erfolgreicher Spieleinsätze. Glückssträhnen sind immer eine Sache der Definition: Während ein Spieler bereits bei fünf aufeinanderfolgenden Roulette-Ergebnissen richtig lag und sich über einen relativ langwierigen Erfolg freut sind Profispieler erst zufrieden, wenn sie das Casino mit dem Fünffachen ihres eingesetzten Geldes verlassen.

Zu den hilfreichsten Roulette Tipps zählt wohl das Dranbleiben, wenn es im Spiel läuft. Je nach Spielstrategie können die Einsätze individuell geringfügig angepasst werden. Zeichnet sich jedoch das Ende einer Glückssträhne ab muss das Spiel frühzeitig verlassen werden, um den größten Teil des Gewinns mitnehmen zu können.

Andere Glücksspiele ausprobieren

Auch das mitreißendste Spiel wird langweilig und monoton, wenn dort unaufhörlich gewettet wird. Um Spaß, Konzentration und Disziplin beibehalten zu können sollten Glücksspieler während eines Casinoabends hin und wieder ihr Spiel wechseln. Empfänglich für diese Roulette Tipps sollten auch Berufsspieler sein. Sie spielen für gewöhnlich mehrere Abende in Folge ein einziges Spiel, bringen aber hin und wieder andere Partien ein, um für Abwechslung zu sorgen.

Strategien von Dauergewinnern

Der Traum eines jeden Glücksspielers ist die professionelle Karriere als Berufsspieler. In der Geschichte des modernen Rouletts seit etwa den 1970er Jahren hat es wahrscheinlich kaum mehr als 40 Spielerinnen und Spieler gegeben, die mit Roulette langfristig hohe Geldsummen verdienen können. Ihre Gewinnstrategien liegen jedoch nicht in Roulette Systemen, sondern beziehen sich auf eine genaue Analyse des jeweiligen Spielkessels.

Statistische Auswertungen am Roulettekessel

Professionelle Spieler im Bereich des Glücksspiels können nur bei praktischen Spielen im Casino aktiv sein. Sie versuchen, durch Kesselfehler Tendenzen herauszufinden und setzen ihr Geld nach einem bestimmten System auf die aus ihrer Sicht wahrscheinlichsten Zahlen und Ziffern. Akribische Untersuchungen und Betrachtungen der Gewinnergebnisse der Roulettekessel zeigen, ob es bei der Produktion des Kessels eventuell Fehler gab, die zum eigenen Vorteil genutzt werden können. Kein Roulettekessel ist vollständig genau austariert und beinhaltet minimale Abweichungen. In Online Casinos gibt es dieses Phänomen nicht.

Das Erfassen der gefallenen Ziffern ist sehr langfristig angelegt. Spieler werten meist hunderte von Spielen aus, bis sie eine geringfügige Tendenz wahrgenommen haben und selbst Geld setzen. Welche Zahlen sie am Ende wählen wird mit Berechnungen aus der klassischen Wahrscheinlichkeitsrechnung bestimmt. Im Fokus steht hier die 3-Sigma-Regel. Einige professionelle Glücksspieler konnten auf diese Art und Weise in verschiedenen Casinos mehrere Millionen Euro verdienen.

Mit „Kesselgucken“ zum Erfolg

Nachdem die Kugel in den sich drehenden Kessel geworfen wurde haben Glücksspieler beim Roulette noch einige Sekunden Zeit weitere Einsätze zu tätigen. Einige Berufsspieler haben sich darauf spezialisiert, genau diesen kurzen Zeitraum für ihre Einsätze zu nutzen. Sie verfolgen genau, wie die Kugel springt und mit welcher Drehzahl sich der Kessel bewegt. Bezeichnet werden sie in der Fachsprache als sogenannte Kesselgucker. Das Kesselgucken ist nur mit einiger Erfahrung erfolgreich zu bewerkstelligen. Für Anfänger und Einsteiger ist die gefallene Ziffer trotz der sich bereits im Kessel befindenden Kugel Zufall. Mit Kenntnissen über die benutzten Kessel und einer jahrelang antrainierten Geschicklichkeit lässt sich die Zahl unterschiedlicher Ziehungsmöglichkeiten aber wenigstens grob eingrenzen, was die Erfolgsaussichten wiederum erhöht.

Strenge Regelungen und Gegenmaßnahmen machen das Kesselgucken heute nahezu unmöglich. Noch vor einigen Jahrzehnten gab es wahre Lehrmeister, die diese Fähigkeit perfektioniert haben. Mit den immer genaueren Kesseln ist es aber sehr schwer, die Bewegungsrichtung der Kugel innerhalb weniger Millisekunden intuitiv zu berechnen und vorherzusagen. Stellt ein Casinobetreiber fest, dass ein Glücksspieler intensiv das Geschehen beobachtet und damit langfristig finanzielle Erfolge erzielt sind Strafen wie Hausverbot im jeweiligen Casino sehr wahrscheinlich. Meistens gilt dieses dann auch für die weiteren Casinos des Unternehmens. Es wird davon ausgegangen, dass die Zahl aktiver Kesselgucker heute bei unter 15 liegt. Für diesen Bereich gibt es nahezu keinen Nachwuchs, da das Spielsystem des Kesselguckens massiv im Keime erstickt wird.

Garantierte Gewinnserien sind beim Roulette nicht möglich. Mit den Roulette Tipps allerdings können Spielerinnen und Spieler ihren Erfolg langfristig steigern und außerdem das Risiko eines Totalverlustes verringern. Im Fokus stehen Tugenden wie Disziplin und Gelassenheit. Um am Tisch aussichtsreich zu spielen ist darüber hinaus die genaue Kenntnis der Regeln und Gewinnwahrscheinlichkeiten erforderlich. Informieren Sie sich deshalb noch vor Ihrem ersten Roulettespiel ausgiebig und legen Sie sich einen Plan zurecht, was im Falle von Gewinnen und Verlusten zu tun ist.

302 Bewertungen