Hamburg: Spielbank macht Platz für „Hooters“

6. Oktober 2017

Reeperbahn HamburgReeperbahn HamburgZu einem Besuch in Hamburg gehört eine Tour über die berühmte Reeperbahn natürlich dazu. Gleichzeitig gehört zur Reeperbahn schon seit mehr als 30 Jahren die Spielbank. Oder besser gesagt: gehörte. Denn künftig werden die Einsätze nicht mehr im Eckhaus am Hamburger Berg platziert, sondern ein paar Meter weiter entfernt. Den alten Standort nimmt dafür jetzt das Restaurant „Hooters“ ein. Vorteil für Spielbank schnell ersichtlich

Was auf den ersten Blick bei vielen Hamburger Spielern für einen Schock-Moment sorgen dürfte, lässt sich erfreulicherweise aber schnell aufklären. So ist das Casino nicht etwa aus finanziellen Gründen verschwunden, sondern zieht lediglich um. Statt wie gewohnt auf drei Stockwerken zu spielen, wird der gesamte Betrieb unter der neuen Adresse nur noch auf einer Etage veranstaltet – und das bringt deutliche Vorteile in der Organisation.

Ein neuer Bewohner für den alten Standort ist ebenfalls schon gefunden. Einquartieren wird sich hier die US-Kette „Hooters“, die mit heißen Hähnchenschenkeln und hübschen Frauen ihr Geld verdient. Geplant ist der Umzug für Anfang 2018.

1 Bewertung